Usability – Was macht eine Seite benutzerfreundlich?

Usability – Was macht eine Seite benutzerfreundlich

Posted by on 19. Oktober 2018

Unter dem Begriff Usability versteht man nichts anderes als die Benutzerfreundlichkeit einer Seite.

Zur solchen zählt unter anderem: Schnelle Aufbau einer Website und die Übersichtlichkeit der Gestaltung.

Das menschliche Gehirn achtet auf die kleinste, auch noch so feine Signale. Wichtig ist, dass du es verstehst, dass deine Kunden sich auf deiner Seite intuitiv bewegen. Es gibt Punkte, die sie bereits kennen und auch die, die als selbstverständlich angesehen werden. Je komplizierter eine Seite aufgestellt ist, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass diese Seite ohne Conversion verlassen wird. Sorge also dafür, dass deine Kunden schnell und reibungslos zum gewünschten Zeil gelangen. Um so mehr positive Gefühle der Kunde mit deiner Seite in Verbindung bringt, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass dieser deinen Onlineshop bald erneut aufsuchen wird.

Wir haben ein paar Stichpunkte für dich vorbereitet, auf die du unbedingt Acht geben solltest.

Eine On-Site-Suche

Deine Produkte sollten durch Kunden mittels Begriffsangabe im Suchfeld leicht gefunden werden. Das Suchfeld sollte prominent im oberen Teil deiner Seite, als solches gekennzeichnet werden und auf den ersten Blick auffindbar sein. Wenn ein Kunden nach einer Tasche sucht, sollte dies als Ergebnis angezeigt werden und keine Schuhe, es sei denn, diese haben als Muster eine Tasche drauf.

Übersichtliches Menü

Ein Menü ist auf deiner Seite heilig und sollte auch so bleiben! Bereits die dritte Ebene sorgt für Unübersichtlichkeit und verleitet den Kunden dazu, deine Seite wieder zu verlassen. Löse dies mit einem Filter auf deiner Produktseite oder einem übersichtlichen Mega-Menü in dem alle ab der zweiten Ebene auf einen blick zu sehen ist.

Überoptimierte Texte

Eine WDF*IDF Text-Optimierung deiner Texte ist nie verkehrt. Denke aber immer dran, dass der Kunde das lesen und verstehen muss. Handle stets im Sinne von deinen Kunden und nicht von Google & Co. Zu große Inhalte und oder Text, der keinen Sinn ergibt langweilen und lenken deine Kunden vom Kauf ab.

Querverlinkung

Eine Querverlinkung ist (fast) immer für deine Seite vor Vorteil, dies erleichtert in den meisten Fällen sowohl Google als auch deinen Kunden das Navigieren. Sobald allerdings deine Links in der Produktbeschreibung von deinen Produkten zu Informationsseiten o. ä. wegführen, kann sich das negativ auf das eigentliche Ziel, den Kauf, auswirken. Deine Kunden werden abgelenkt und kehren möglicherweise nicht mehr zurück, sie verlassen deine Seite ohne Kauf. Du willst aber nicht auf die Informationsseite zu deinem Produkt verzichten? Dann lass diese mittels target=“_blank“ in einem neuen Fenster/Tab öffnen oder stelle diese Informationen mit einem Overlay-Dialog (Modal) dar. So kann dein Kunde kann ganz einfach auf die vorherige Seite im Tab nebenan zurückkehren oder einfach dien Dialog schließen.

Lange Wege zum Produkt und oder Kauf

Ca. 70% aller Onlinekaufsentscheidungen werden unbewusst getroffen. Die restlichen 30% werden allerdings auch auf irgendeiner Weise wie klassisch durch TV Spot, draußen beim Spazieren, etc. beeinflusst. All diese Signale wandelt unser Gehirn in Entscheidungen um und schon sind wir im Besitz der neuen Sache. Um so länger der Weg zu deinem Produkt und zur Kasse, desto wahrscheinlicher ist es, dass der Kunde verwirrt wird und deine Seite verlässt.

Fehlerhafte Weiterleitungen

Es gibt nichts ärgerliches, als ein Produkt, den man gerade jetzt erwerben möchte, der aber auf der Seite gar nicht existiert. Ist dieser nicht mehr im Sortiment, so kannst du deine Kunden auf einen ähnlichen Produkt, die Kategorie oder zur Not auf die Startseite weiterleiten -alles ist besser als eine Information, dass das gewünschte Produkt nicht mehr vorhanden ist.

Zu viel Ablenkung

Sobald ein Kunde sich für ein Produkt entschieden hat, sollte dieser nicht vom Kauf abgehalten werden, zum Beispiel durch ähnliche Produkte. Das sorgt für Verwirrung und führt meist zum Verlust der Kauflust.

Infinite- (Endless-) Scrolling

Deine Seite hat viel Text? Baue unbedingt ein „back to top“-Button. Damit kann der Kunde ganz einfach wieder nach oben (zum Menü) gelangen kann. Auch die Wahl von Sticky-Menüs die mit scrollen beziehungsweise am Fester „kleben“ bleiben sind hier von Vorteil.

Popup Fenster

Generell gilt: Kein Popup-Fenster für mobile Version deiner Seite. Diese werden von deinen Kunden als nervig und störend empfunden und von Google auch schon abgestraft.

All die genannten Punkten und vieles mehr dient der Usability. Unsere Beobachtung zeigen, dass nicht die mit Text „überoptimierte“ Seiten von Google besser gerankt werden. Im Gegenteil, inzwischen ist es wichtiger, dass dein Kunde auf deiner Seite länger als nur paar Sekunden verweilt. Er sollte dein Text lesen, deine Inhalte teilen oder auch Bilder durchblättern und die Zeit in deinem Shop als angenehm empfinden.

Comments

Be the first to comment.

Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Simple Business by Nimbus Themes
Powered by WordPress